Date mit Milchkuh Lucie und Streicheleinheiten für Tessa

Innerhalb der Projektwoche gab es viele Projektkurse rund um die Schule. Doch es gab auch einige Projekte, die mit einer Exkursion bzw. einem Ausflug verbunden waren – so wie der Besuch auf dem Bio-Bauernhof Vollmer.

bauernhof19-1
Ankunft auf dem Biohof Vollmer

So ging es für die Schülerinnen und Schüler aus der fünften bis siebten Klasse an ihrem ersten Projekttag zusammen mit Frau Heimann und Frau Host direkt los.

 

Nach einer kleinen Einführung ging es dann an die Arbeit: Bei der Kartoffelernte packten alle kräftig mit an. Dreck und Staub machten dabei niemandem etwas aus.

bauernhof19-2
Bei der Kartoffelärnte helfen alle mit

Danach ging es für die Schülerinnen und Schüler in den Kuhstall. Sie durften dabei zusehen, wie die Kuh Lucie mit Hilfe der Melkanlage gemolken wurde.

bauernhof19-5
Die Melkanlage im Kuhstall

Traktoren und Co.

In der Maschienenhalle gab ebenfalls viel zu sehen: Traktoren und andere Hilfsmittel für die Landarbeit. Auf jeden Fall ein Ort zum Staunen und Entdecken.

bauernhof19-8
In der Maschinenhalle

Tierisch tierisch

Auch Hofhund Tessa kam bei diesem Ausflug nicht zu kurz. Sie wurde bei einem Rundgang über die Felder reichlich mit Streicheleinheiten verwöhnt.

bauernhof19-10
Hofhund Tessa

Tierisch ging es weiter, denn im Hühnerstall lernten die Schüler und Schülerinnen viel über das Leben der Hühner.

bauernhof19-11
Die Schülerinnen und Schüler lernen viel über Hühner

Die Finanzierung des Biohofes

Im Hofladen gab es viele Leckereien:  Vom Honigglas über Eier bis hin zum fruchtigen Saft. Es gab viel zu sehen und bei einem solchen Anblick bekommt man wirklich appetitt. Doch der Projektkurs lernte nicht nur die verschiedenen  Bauernhof Spezialitäten kennen, sie lernten auch, wie der Bauernhof sich finanzierte. Mit Kartoffelanbau und Milchwirtschaft verdient der Hof genug Geld, um allen Tieren ihr Futter zu besorgen.

bauernhof19-7
Im Hofladen gibt es viele Leckereien

Auf dem Hof gibt es auch zwei Schweine. Sie sorgen für die Resteverwertung, so dass auch nichts überbliebt.

bauernhof19-6
Die Schweine sorgen für Resteverwertung

Ein toller Tag neigt sich dem Ende zu

Nach einem Tag voll mit neuen Eindrücken ging es dann wieder zurück nach Wiedenbrück. Die Schüler und Schülerinnen hatten viel neues gelernt und eine Menge Spaß gehabt.

Ein Bericht von Charlotte P.